Hallo, dürfen wir reinkommen?

Da Lachen ja die bekannteste Medizin ist, machten sich die Magdeburger Klinikclowns das Lachen zur Mission. Regelmäßig besuchen sie vor allem schwerstkranke Kinder und deren Angehörige in den Krankenhäusern in Magdeburg und Umgebung. Klinikclowns trösten, lenken ab,  bringen Freude und Spaß, bauen Brücken und stellen den Klinikalltag einen Moment lang auf den Kopf. Dabei haben sie kein festes Programm im Kopf, sondern sie improvisieren, und reagieren spontan und individuell auf die Bedürfnisse der kleinen und großen Patient*innen.

In den 80er Jahren vom us-amerikanischem Arzt Hunter Doherty „Patch“ Adam gegründet, brachte der bekannte Liedermacher Martin Rühmann alias Clowns Wuschel die Idee 2004  nach Magdeburg. Seit nunmehr über 15 Jahren gehen so die Magdeburger Klinikclowns regelmäßig auf verschieden Kinderstationen in Magdeburg und Umland.